mimosa 1 , parcours

Heute erstreckt sich die Mimosen-Route über 130 km von Bormes-Les-Mimosas bis nach Grasse. Diese touristische Route, die von Januar bis März empfohlen wird, ist typischerweise das Symbol der winterlichen Côte d'Azur, die bei mildem Klima eine Art Wanderurlaub zwischen Azurblau und Sonnengelb bietet... Diese Route schlängelt sich zwischen der Küste und den Waldmassiven dahin und enthüllt Ihnen durch den Duft der Mimosen den Reichtum der Côte d'Azur, ihre Unverfälschtheit, ihr einzigartiges Terroir, ihre festliche Atmosphäre, ihr ungeahntes Erbe. Betreten Sie die Waldmassive oder die bemerkenswerten Gärten und atmen sie die feinsinnigen Düfte der Mimosen ein... Öffnen Sie die Türen der Gewächshäuser, wo Sie den Mimosen-Züchtern begegnen können und teilen Sie deren Leidenschaft bei Ihrem Besuch... Legen Sie auch einen gastronomischen Halt ein und probieren Sie die Spezialitäten mit den Düften und Aromen der Mimose, die Ihre Sinne wecken... Erleben Sie eine begeisternde Geruchserfahrung in der Alchemie der geheimnisvollen Parfums... der Sie in den Bann der gelben Blume zieht!


EIN BISSCHEN GESCHICHTE
Um das Jahr 1880 tauchte die ursprünglich aus Australien stammende Mimose an den Hängen der Croix des Gardes in Cannes auf. Vermutlich wurde Sie von einem der bedeutenden Winter-Gäste wie dem Herzog von Vallombrosa, dem Marquis de Morès oder Lord Brougham eingeführt. Die Société d'Horticulture et d'Acclimatation (Gesellschaft für Gartenbau und Akklimatisierung) trug dann maßgeblich zu ihrer Entfaltung bei. Von da an vermehrten sich die Mimosen in der Region, wie in Mandelieu, in Pégomas, im Tanneron-Gebirge oder in La Roquette. Von den Bahnhöfen Cannes und Mandelieu aus wird die Mimose in alle großen Städte Frankreichs und Europas verschickt.

 

Entdecken Sie eine 130 km lange Reise durch den Duft! (Etappen und Städte auf diesem Weg) 

BORMES-LES-MIMOSAS
In einer bezaubernden Lage am Meer, am Eingang zum Gebirgsmassiv Les Maures liegt Bormes-Les-Mimosas, ein mittelalterliches Dorf aus dem 12. Jahrhundert mit etwa 700 seltenen Pflanzenarten, das als eines der schönsten Blumendörfer Frankreichs anerkannt ist. Von Januar bis März schmückt sich das mittelalterliche Städtchen dank seiner 90 Mimosen-Arten mit einem langen goldgelben Schal. In der Nähe bieten die berühmten Strände von Cabasson, Brégançon, l'Estagnol und Pellegrin mehr als 17 Kilometer weißen Sand und kristallklares Wasser.

RAYOL-CANADEL-SUR-MER
Le Rayol-Canadel-sur-Mer ist ein charmantes, friedvolles Dorf, in dem das Glück zu Hause ist... Es ist im Jahr 1925 als eine Erweiterung auf ca. 300 Hektar des Dorfes La Mole entstanden und wurde 1949 zu einer selbständigen Gemeinde erhoben. Heute umfasst es drei Ortsteile und erstreckt sich über ca. 4 Kilometer entlang der Route Départementale 559. Es ist ein außergewöhnlicher Ort, an dem die bewaldeten Hügel der Corniche des Maures in das blaue Wasser des Mittelmeers tauchen und einen atemberaubenden Blick auf die Îles d’Or (Goldenen Inseln) bieten.

SAINTE-MAXIME
Mit seinen 11 Kilometern Mittelmeerküste ist Sainte-Maxime eine Oase der Ruhe, in der das Schlendern am Wasser zu Momenten einlädt, die man am liebsten für immer festhalten möchte... Der Charme der Provence wird hier von seinen alten Ziegelhäusern, seinem typischen Markt, seinen Einkaufsstraßen und seinen schattigen Promenaden ausgestrahlt. Mit der Familie oder mit Freunden genießen Sie die vielen Freizeitmöglichkeiten und großartigen Veranstaltungen das ganze Jahr über.

SAINT-RAPHAËL
Saint-Raphaël liegt vor den Toren des Gebirgsmassivs Estérel und lädt Sie ein, seine außergewöhnliche Küste und unberührte Natur zu entdecken. Seine 36 Kilometer lange Küste führt Sie von der Stadtmitte am Wasser zu den Häfen, zu den verborgenen Buchten von Boulouris, zur Île d'Or und dann zur Bucht von Agay, während die in den Felsen gehauene Corniche d'Or sich über den außergewöhnlich durchsichtigen Meeresgrund erhebt.

MANDELIEU-LA NAPOULE
Über die Touristen-Route Corniche d'Or erreichen Sie Mandelieu-La Napoule, wo die herrlichen roten Felsen, die in das türkisfarbene Wasser des Mittelmeers münden, Sie zu einem Halt einladen. Im Stadtteil La Napoule können Sie sich entspannen, das Schloss besichtigen, den Zöllner-Weg entlanggehen oder sich einen Drink im Yachthafen mit Blick auf Cannes und die Lérins-Inseln gönnen. Dies ist die letzte Etappe, bevor es über das Gebirgsmassiv Tanneron, die Wiege des Mimosen-Anbaus, ins Hinterland geht. Wanderrouten im Esterel oder im Tanneron werden Ihnen im Fremdenverkehrsbüro ebenso vorgeschlagen wie das Versenden von Mimosen-Sträußen direkt vom Erzeuger an Ihre Freunde oder Verwandten. Und wenn Sie ein einzigartiges Souvenir wollen, lassen Sie sich von der Kreation eines Parfums verführen.

TANNERON
Es ist die am weitesten im Osten gelegene Gemeinde des Departements Var im Umland von Fayence (an der Grenze zum Departement Alpes-Maritimes) und verfügt mit ihren echten „gelben Wäldern“ über die größte Anzahl von Mimosen. Es handelt sich um die größte mit teils angebauten teils wilden Mimosen überzogene Fläche in Frankreich! Die Gemeinde Tanneron schmiegt sich an Hügel, die mit Mimosen, Erdbeerpflanzen, Blumen, Heidekraut, Olivenbäumen, Kiefern, Kastanien und Korkeichen bepflanzt sind, und besteht aus mehr als 22 Weilern, die über ihr ganzes Gebiet verstreut sind. Der Mimosen-Anbau auf der gesamten Fläche von Tanneron ist heute eines der schönsten Schmuckstücke dieser anziehenden Gemeinde. Diese kleinen, flauschigen, leuchtend gelben Kugeln, die so stark duften, sind in ihrer natürlichen Umgebung wunderschön anzusehen. Tanneron befindet sich auf Höhe der Kilometerzahl 122 der Mimosen-Route. Tanneron, das Land der Mimosen!

PÉGOMAS
Pegomas ist ein angenehmes und buntes Urlaubsgebiet, in dem sich Mimosen mit Eukalyptus mischen. Ein unverbaubarer Blick auf das Mittelmeer, bewaldete Hügel – in Pegomas bezaubert die Mimose die Sinne. Von Januar bis März bringt die Mimose mit ihren goldgelben Bommeln und dem zarten Duft die Luft zum Leuchten. Der Mimosen-Anbau ist eine Kunst, deren Know-how vom Vater an den Sohn weitergegeben wird. Zu Ihrer großen Freude öffnen Ihnen die Mimosen-Züchter in dieser Zeit die Tore ihrer Betriebe. Jedes Jahr findet am letzten Wochenende im Januar ein Fest rund um die Mimose statt. Ob Familien oder geübte Wanderer, es erwarten Sie acht Wanderungen, für die es jeweils Anweisungen auf einem Datenblatt gibt. In Pégomas lässt es sich gut leben und wohnen.

GRASSE
An die sonnigen Hügel geschmiegt, enthüllt Grasse seinen Charme all denjenigen, die dort verweilen, durch die Stadt bummeln und seine Schätze entdecken. Grasse, die Welthauptstadt des Parfums, erschließt ihr reiches Kulturerbe dank des Labels „Kunst- und Geschichtsstadt“. Das historische Zentrum, das Internationale Parfümerie-Museum und die touristischen Parfümerien sind lauter Trümpfe für die Besucher.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der „Route du Mimosa“

Um die Broschüre zu erhalten, klicken Sie HIER

 


www.routedumimosa.com

S'y rendre :


Culture de Fleurs, Les routes touristiques
Accessible PMR
Désactivé