route Napoléon , route Napoléon

Ein bisschen Geschichte...
Nachdem Napoleon Bonaparte am 6. April 1814 zur Abdankung gezwungen worden war, wurde er auf die Insel Elba verbannt. Von da an verfolgte er nur noch ein Ziel: die Flucht und den Sturz der Monarchie Ludwigs XVIII.
Am 26. Februar 1815 verließ Napoleon die Insel Elba und ging in Begleitung von zwei- bis dreitausend Mann am 1. März in Golfe Juan an Land.
Um die in der Basse-Provence stationierten königstreuen Truppen zu umgehen, beschloss er, durch das Landesinnere nach Grenoble zu reisen.
Er durchquerte Castellane und Digne-les-Bains am 3. und 4. März 1815 und erreichte Paris mit seinen Männern am 20. März 1815.

Diese historische Reise führte 1932 zur Schaffung der sogenannten Route Napoleon, die damals die erste touristische Route in Frankreich war. Heute ist sie 324 km lang, führt durch außergewöhnliche Landschaften und bietet so eine Reise zwischen Meer und Bergen an...

Auf den Spuren der Route Napoleon legen Sie eine einzigartige Strecke zurück, die Sie durch die kleinen Dörfer der Provence bis an den Fuß der Alpen führt.

Entdecken Sie die Route und die durchquerten Städte auf der Website route-napoleon.com

 

„La Route Napoléon à pied“ (Die Route Napoleon zu Fuß)

Die Strecke der „Route Napoléon à pied“ (Route Napoleon zu Fuß) ist ein 165 km langer Großer Wanderweg (GR®406), der Grasse (Departement Alpes-Maritimes) mit Sisteron (Departement Alpes de Haute Provence) verbindet. Dieser Weg wird im Wanderführer der FFRandonnée (Französische Wandervereinigung) detailliert beschrieben. Es wurde im Juli 2015 eingeweiht.
Der Wanderführer „La Route Napoléon à pied“ kann auf der Website des FFR-Verlags erworben werden.

„Die Route Napoleon zu Fuß“
Der Wanderweg der Route Napoléon kam aus Anlass ihres zweihundertjährigen Bestehens im Jahr 2015 zu Ehren. Diese Route, die Grasse mit Castellane verbindet, lädt Wanderer ein, den Spuren Napoleons zu folgen, in geschichtsträchtigen Dörfern zu verweilen und die herrlichen Landschaften zu genießen, die sie umgeben.
Sie können einen Tag dort wandern oder die gesamte Strecke zurücklegen: Jeder kann nach Lust, Laune, körperlichen Fähigkeiten und Zeit diese weltberühmte, Kult-Route ganz oder teilweise erkunden.
Wenn Sie diese Route im Wanderführer „Au départ du Chêne de l’Empereur“ („Ab der Kaiser-Eiche“) kennenlernen wollen, klicken Sie HIER

 

„La Route Napoléon à cheval“ (Die Route Napoleon zu Pferd) ist mit dem Label „Grand Itinéraire Equestre“ (Großer Reitweg) gekennzeichnet.

Die Strecke der „Route Napoléon à cheval“ (Napoleon zu Pferd) ist ein 360 km langer Reitweg mit für Reiter gekennzeichneten und eingerichteten Pfaden, die Grasse (Alpes-Maritimes) mit Vizille (Departement Isère) verbindet. Es wurde im Mai 2015 eingeweiht. Mit dem Label „Grand Itinéraire Equestre“ wurde er im März 2016 von der Französischen Reitervereinigung (FFE) und dem Nationalen Komitee für Reittourismus (CNTE) ausgezeichnet.

Dieser Große Reitweg durchquert 4 Departements (Alpes Maritimes, Alpes de Haute Provence, Hautes-Alpes, Isère).
Er ist in einem Karten-Führer und auf der Website www.crte-region-sud.fr

 


route-napoleon.com

S'y rendre :

Aire du Chêne de l'Empereur
Route Napoléon
06130 GRASSE


Les routes touristiques, Equitation, Randonnée pédestre
Carte / Géolocalisation

43.66714209507, 6.9196486473083

Accessible PMR
Désactivé